Der Trend zum SUV ist ungebrochen. Wobei immer mehr Hersteller mit leistungsstarken Varianten die Sportlichkeit ihrer Crossover betonen. Bei SEAT können Kunden zum Beispiel sofort den 300PS starken CUPRA Ateca ordern.

Zugegeben, es klingt etwas nach einem Widerspruch, wenn ein kompakter SUV mit einem 300 PS starken und 400 Nm kräftigen Benziner an den Start rollt. Insbesondere wenn dieser Motor in einem Fahrzeug steckt, das von seiner gesamten Aufmachung her keinen Zweifel daran aufkommen lassen will, dass es grundsätzlich für eine dynamische Gangart konstruiert wurde. Was im Fall dieses Ateca noch dadurch verstärkt wird, weil es sich bei diesem kompakten Sport-SUV um das Lauchmodell der neuen Marke CUPRA handelt.

Der CUPRA Ateca ist der erste Vertreter der neuen Marke CUPRA.
Der CUPRA Ateca ist der erste Vertreter der neuen Marke CUPRA. Ein eigenes Logo unterstreicht diesen Anspruch. (Foto: SEAT)

In der Vergangenheit war das Label CUPRA, das sich einst vom Zusatz „Cup Racer“ ableitete, „nur“ das Kennzeichen besonders sportlicher SEAT-Modelle. Jetzt ist, wie es im Marketing-Deutsch der Pressemeldung zum Verkaufsstart des CUPRA Ateca heißt, aus dem Label eine eigenständige Marke erwachsen, für die mit dem CUPRA Ateca der Startschuss fällt. Mit ihr bietet SEAT in Zukunft die besonders sportlichen Modelle eines Programms an. Von der Positionierung als „eigenständige“ Marke will SEAT Kunden erreichen, die sich bewusst von der Masse abheben.

Was bietet der CUPRA Ateca?

Der CUPRA Ateca ist dafür mit einem 300 PS (221 kW) starken und 400 Nm kräftigen 2-Liter-TSI ausgestattet. Ein sich automatisch zuschaltender Allradantriebs sorgt dafür, dass der SUV seine Kraft jederzeit sicher auf  die Straße bringt. Wobei die Kraft de Motors über ein 7-Gang-DSG auf die Straße fließt. Wer will, der kann den Sport-SUV damit in 5,2 Sekunden auf ein Tempo von 100 Kilometern pro Stunde beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 247 Kilometern pro Stunde.

Sportsitze im CUPRA Ateca
Der CUPRA Ateca glänzt mit einer umfangreichen Ausstattung. Diese scharfen Sportsitze sind jedoch ein Extra und kosten 1.875 Euro Aufpreis. (Foto: SEAT)

Wobei SEAT – pardon CUPRA – Wert darauf legt, dass dieser Ateca nicht nur schnell, sondern auch komfortabel sei. Denn zum Basispreis von 42.850 Euro gibt es eine durchaus ansprechende Ausstattung. So sind neben LED-Frontscheinwerfern unter anderem auch Fahrerassistenzsysteme wie das Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ mit City-Notbremsfunktion oder ein Parklenkassistent mit Ultraschall-Einparkhilfe vorn und optischer Einparkhilfe hinten bei allen CUPRA Ateca serienmäßig an Bord.

Bei Dunkelheit weisen dem Ateca Voll-LED-Scheinwerfer den Weg. Ebenso serienmäßig ist das volldigitale Kombiinstrument mit seinem hochauflösenden 10,25-Zoll-Display. Auf ihm zeigt der CUPRA Ateca Drehzahl und Geschwindigkeit an. Wer will, der kann die Sportlichkeit seines CUPRA Ateca mit der optionalen Brembo Performance-Bremsanlage oder den Schalensitzen, die unsere Fotos zeigen, optimieren.


Technische Daten des CUPRA Ateca:

  • Typ: CUPRA Altera
  • Grundpreis: 42.850 Euro (9/2018)
  • Motor: Vierzylinder-Benzinmotor mit Direkteinspritzung und Turboaufladung, 300 PS (221 kW) Leistung, maximales Drehmoment 400 Newtonmeter von 2.000 bis 5.200 1/min
  • 0-100 km/h: 5,2 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit: 247 km/h
  • Verbrauch: Kombiniert 5,2 Liter/100 Kilometer – 137 g/km CO2-Emission
  • Abmessungen: 4,38 Meter lang, 1,84 Meter breit und 1,63 Meter hoch
  • Highlights Serienausstattung: Voll-LED-Scheinwerfer, digitales Cockpit, Navigationssystem mit 8-Zoll-Farb-Touchscreen, Rückfahrkamera und 360°-Kamerasystem, elektrische Parkbremse mit Hold-Funktion, 19″ große Räder


AutoNatives.de ist auch bei Facebook. Wir freuen uns über ein Like.


Infos zum Titelbild dieses Beitrags:
CUPRA Ateca – der neue Markenname CUPRA leitet sich von „Cup Racer“ ab.

Foto: SEAT

Ähnliche Arikel:

Author

Tom wuchs als Kind der späten 60er-Jahre in einem ausgesprochen automobilen Umfeld auf. Das wirkt bis in die Gegenwart nach und ist ein guter Nährboden, um heute über Autos zu schreiben.

1 Comment

  1. Der Cubra ist ein tolles Auto ohne Frage. Ein richtiger kleiner Flitzer.

Write A Comment