Honda wird die neunte Generation des Honda Accord nicht mehr in Europa anbieten. Mitte 2015 stellt der japanische Autobauer den Accord in Deutschland ein. Den neuen Accord wird Honda nur noch in den USA und Kanada anbieten.

Damit endet in gut einem halben Jahr eine Ära. Denn das Mittelklassemodell Accord veränderte die Wahrnehmung von Honda in Europa vor fast 40 Jahren nachhaltig. Mit dem Accord verlies der japanische Autobauer endgültig das Segment der Kleinwagen. Damit etablierte sich das Unternehmen als Anbieter von Autos für die ganze Familie.

Und war damit durchaus erfolgreich. Wobei in den Anfangsjahren Honda immer wieder mit einem mutigen und eigenständiges Design glänzte. Beim ersten Accord galt das besonders für die Schrägheck-Variante. Der Honda Accord Hatchback wirkte wie ein größerer Civic, doch das damals den Kunden.

Honda Accord Hatchback von 1976
Honda Accord Hatchback wirkte wie ein größerer Civic. (Foto: Honda)

Bei der ab 1985 angebotenen dritten Generation des Accord begeisterte Honda dann mit einem mutigen Kombi. Ein Honda Accord Aerodeck zieht heute noch jede Menge Blicke auf sich – wenn es ihn denn noch irgendwo gibt! Doch irgendwann gingen der Charme und der Schwung der Anfangsjahre irgendwann verloren! Der aktuelle Accord ist – im Vergleich zu seinem Vorgängern – fast schon ein langweiliges Auto.

Das Aus für den Honda Accord ist die logische Folge!

Honda baut – auch – Autos. Doch trotz eines Imageträgers wie dem neuen NSX will der Funke irgendwie nicht mehr richtig zünden. Besonders schwer fällt es den Honda-Händler, in der Mittelklasse Autos zu verkaufen. In einem Marktsegment, das im vergangenen Jahr für etwas Mehr als 380.000 Exemplare gut war, setzten die Honda-Händler gerade einmal 1.253 Accord ab.

Wobei die achte Generation des Accord inzwischen seit fast sieben Jahren bei den Händlern steht. Trotz der kleinen Stückzahlen leistet sich Honda mit einer Limousine, einem Kombi und sogar einem Coupé drei Karosserievarianten. Das rechnet sich offensichtlich nicht mehr. Mitte des Jahres ist Schluss. Die neunte Generation des Accord kommt nicht mehr nach Europa.

Honda konzentriert sich in Europa künftig auf die allgegenwärtigen SUV sowie Kleinwagen und Fahrzeuge der Kompaktklasse. Denn in der Mittelklasse funktioniert das Geschäft für Honda einfach nicht mehr. Deshalb ist das Aus für den Honda Accord die logische Konsequenz.

Schreib einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder die Links zu entfernen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung des Kommentars besteht nicht.