Suchen:
Verfasser

Tom Schwede

gefunden
Als Kind der 1970er-Jahre hatte Tom das große Vergnügen, in einem ausgesprochen automobilen Umfeld aufzuwachsen. Das war der optimale Nährboden, um heute über Autos zu schreiben und regelmäßig am Mikrofon über Autos zu sprechen. Denn Tom Schwede moderiert seit 2010 bei großen Oldtimer- und Klassik-Veranstaltungen in Deutschland. So ist Tom unter anderem bei den Classic Days auf Schloß Dyck oder dem 1.000 Kilometer-Rennen am Nürburgring zu hören.

Mensch wir haben schon wieder Oktober! Da wird es langsam Zeit, um endlich einmal etwas über einen der Höhepunkte des Autojahrs 1962 zu schreiben. Denn das war die Vorstellung des Ford Cortina mit Sicherheit. Im September 1962 lud Ford England gleich 19 Spitzen-Motorsportler ihrer Zeit nach Italien ein, um der staunenden Fachpresse die neue Mittelklasselimousine des Hauses vorzustellen. Ford England, deren Werbespruch in Großbritannien damals „For sportsman only“ lautete, präsentierte den Ford Cortina spektakulär im…

Mitte Mai meldete der britische Rennwagenhersteller Lola Konkurs an. Die Firma war einst eine Macht. Obwohl dem Hersteller aus Großbritannien die ganz großen Erfolge – zumindest in Europa – versagt blieben, saß man, wenn man in einem Lola unterwegs war, meist in einem überdurchschnittlich guten Rennwagen. AutoNatives.de stellte die Meilensteine des Unternehmens vor, das 1958 von Eric Broadley und seinem Cousin Graham gegründet wurde.

Sieger der 24 Stunden von Le Mans 1965

Jochen Rindt wäre vor einigen Tagen 70 Jahre alt geworden, wenn der Bruch einer Bremswelle ihn nicht bereits 1970 mit gerade einmal 28 Jahren aus der Mitte des Lebens gerissen hätte. Wie kaum ein anderer Motorsportler hat Rindt schon in den 1960er Jahren verstanden, dass die Formel 1 mehr als nur ein Sport ist. Rindt verband den Wagemut eines Rennfahrers mit dem Geschäftssinn eines Unternehmers, der den eigenen Namen so konsequent zur Marke machte, wie er die Gegner auf der Strecke ausbremste.

Sauber-Mercedes C 9

Vor 30 Jahren begann mit der Einführung der inzwischen legendären Gruppe C eine Blütezeit des Sportwagensports. Lesen Sie im dritten Teil unser Serie, wie die FIA mit einer – wahrscheinlich wohlüberlegten – Fehlentscheidung den Sportwagen-Sport vernichtete, als sich die Sportwagen Ende der 1980er-Jahre anschickten, die Formel 1 in der Publikumsgunst zu bedrängen.

Vor 60 Jahren war Volkswagen hauptsächlich der Käfer. Unter dem schlichten Titel Entwicklungsauftrag 48 machte man sich in Wolfsburg bereits Anfang der 1950er-Jahre daran, die Monokultur zu beenden. Doch trotz einiger bahnbrechender Ideen, die ihrer Zeit weit voraus waren, entschied man sich schließlich gegen eine Serienproduktion.