Vor ein paar Tagen wurde mir dieses Foto „zugespielt“. Erst Ende November rollten die ersten Exemplare des Bentley Bentayga im britischen Crewe vom Band. Jetzt traf ein aufmerksamer Auto-Native den Edel-SUV von Bentley auf der Autobahn.

SUV sind weltweit eine Erfolgsgeschichte. Besonders wer im Luxus-Segment wachsen will, der kommt am Angebot eines SUV nicht mehr vorbei. Bentley stellte deshalb auf der IAA im September den Bentayga vor. Dank seines sechs Liter großen W12 mit Twin-Turbo ist der neue Bentley der schnellste Serien-SUV der Welt. 608 PS und 900 Newtonmeter stehen zur Verfügung. Damit übertritt der Bentayga auch seinen von uns bereits getesteten Wettbewerber Range Rover SVR deutlich.

Technische Daten Bentley Bentayga

Sechsliter-W12 TSI mit Twin-Turbolader
608 PS (447 kW) bei 5250-6000 U/min,
max. Drehmoment 900 Nm bei 1250 bis 4500 U/min.

Achtgang-Automatik von ZF, permanenter Allradantrieb.

Länge/Breite/Höhe im mm: 5141/2200 (mit Spiegeln)/1742
Radstand: 2,992 Meter, Wendekreis 12,4 Meter

Tankvolumen 85 Liter, Kofferraumvolumen: 430 Liter.
Gewicht: 2422 kg. Höchstgeschwindigkeit: 301 km/h.

Verbrauch kombiniert: 12,8 Liter/100 Kilometer
292 Gramm CO2 pro Kilometer

Technisch interessant ist, dass der W12-Motor des Bentley Bentayga sowohl mit indirekter als auch direkter Einspritzung arbeitet. Zudem schaltet der Motor bei Bedarf auf einen Sechszylinderbetrieb zurück, um den CO2-Ausstoß zu minimieren. Ähnlich wie sein deutscher Cousin Audi Q7 kann auch der Brite segeln. Anfang 2016 will Bentley die ersten Fahrzeuge an die Kunden ausliefern.

Der von unserem Auto-Nativ gesichtete Bentayga dürfte von den Bentley-Technikern einem Abschlusstest auf der Autobahn unterzogen worden sein. Dafür spricht, dass bei dieser Sichtung mehrere Bentley Bentayga auf der gleichen Strecke unterwegs waren.

Schreib einen Kommentar