BMW besetzt traditionell Nischen. Bis heute zeichnet den Autobauer aus München eine hohe Varianz der angebotenen Fahrzeuge aus. Auf der IAA im vergangenen Herbst zeigte BMW mit dem Active Tourer eine Studie, die schon in Frankfurt fast serienreif wirkte. In Genf wird die damalige Studie als BMW 2er Active Tourer ihre Weltpremiere feiern.

Mit diesem Kompaktvan wagen sich die Bayern in ein für sie neues Fahrzeugsegment vor. Dort stellen sie sich dem Wettbewerb mit dem Golf Sportsvan von VW, dem Ford C-MAX oder dem Peugeot 3008. Im Marketingdeutsch der Bayern heißt das „… verbindet kompakte Abmessungen von nur 4.342 Millimeter Länge, 1.800 Millimeter Breite und einer Höhe von 1.555 Millimeter mit erhabenem Raumgefühl und ist damit ideal geeignet für die ständig wachsenden Mobilitätsansprüche im urbanen Umfeld …“.

BMW Active Tourer
BMW Active Tourer – so sieht ein Kompaktvan von BMW aus (mehr …) – Foto BMW

Moderne Vans entstanden vor rund 30 Jahren als Transportgerät für die typische amerikanische „Soccer-Mom“. Sie ab 1984 fuhr mit praktischen Großraumlimousinen wie dem Chrysler Voyager ihre Kinder zur Schule und zum Training. In Europa etablierte Renault mit dem Renault Espace diese Idee, die heute neben den „klassischen“ Vans mit Kompakt- und Minivans auch in weiteren Fahrzeugsegmenten verkauft wird. Kompaktvans, wie der neue BMW 2er Active Tourer, sprechen eher die Zielgruppe der Singles und Dinks an. Statt Kindern transportieren sie mit ihren Vans meist „nur“ Hunde, Golftaschen, Fahrräder oder mal eine Kiste Wasser.

BMW 2er Active Tourer – Frontantrieb und ein Drei-Zylindermotor

BMW nimmt mit dem 2er Active Tourer den Premium-Bereich dieses Marktsegments in Angriff. Schon das ist für Fans der Marke BMW vermutlich eine Überraschung. Auch wenn es aus Sicht von BMW nur konsequent ist. Denn schon mit dem 3er Touring und dem Mini Clubman spricht BMW diese Zielgruppe an. Mit dem 2er Active Tourer füllt BMW die Lücke zwischen diesen beiden Fahrzeugen. So können Aufsteiger, die dem Mini entwachsen und der 3er nicht anspricht, weiter im Konzern fündig werden.

Motorraum des BMW 225i Active Tourer
Motorraum des BMW 225i Active Tourer (mehr …) – Foto: BMW

Eine weitere Überraschung ist, dass der BMW 2er Active Tourer unter dem Blech mehr Mini als BMW ist. Denn der Active Tourer verfügt über einen Frontantrieb und einen quer eingebauten Motor. Das hat es aus München mit einer Doppel-Niere am Kühlergrill und einem Propeller als Markenzeichen noch nicht gegeben. Für nicht wenige BMW-Freunde ist die Entscheidung für den Frontantrieb – so vernünftig sie auch sein mag – ein Kulturschock. Trost verspricht die für den Herbst angekündigte Allradversion xDrive des Active Tourers.

Verantwortlich für den Antrieb des Active Tourers sind Drei- und Vierzylinder-Turbomotoren. Zur Einführung gibt es den Kompaktvan

  • als BMW 218i Active Tourer mit 136 PS aus 1,5 Liter Hubraum,
  • als BMW 218d Active Tourer mit Vierzylinder-Dieselmotor und 150PS
  • sowie als BMW 225i Active Tourer mit 231 PS.

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h und einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 6,8 Sekunden verspricht zumindest das Topmodell 225i BMW-typische Fahrleistungen. Wer will, der kann zudem – ganz BMW-typisch – auch seinen Active Tourer mit einem M-Sportpaket individualisieren.

Innenraum des BMW 2er Active Tourer
Innenraum des BMW 2er Active Tourer (mehr …) – Foto: BMW

Noch keine Informationen sind zu den Preisen und dem genauen Einführungstermin verfügbar. Zunächst wird BMW auf dem Genfer Autosalon Anfang März die Weltpremiere des 2er Active Tourer feiern. Anschließend soll der Kompaktvan noch im frühjahr bei den Händlern präsentiert werden.

Schreib einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder die Links zu entfernen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung des Kommentars besteht nicht.