Die Corona-Pandemie hält die Welt weiter in Atem. Und daran wird sich so schnell nichts ändern. Deshalb zieht die Messe Bremen jetzt die Reißleine. Denn die Nordlichter der Klassik-Szene verzichten darauf, Anfang Februar 2021 die Bremen Classic Motorshow als als Präsenzmesse durchzuführen. Stattdessen findet der traditionelle Saisonauftakt der Oldtimer-Szene 2021 als Online-Ausgabe statt.

Mit der Absage der Präsenzmesse schaffen die Bremer früh Fakten und nehmen Spekulationen den Wind aus den Segeln. Denn seit inzwischen 18 Jahren startet für viele Oldtimer-Freunde die Oldtimer-Saison am ersten Februar-Wochenende in Bremen. Auch ich habe die Messe in den vergangenen Jahren besucht, um dort mit Gleichgesinnten Benzingespräche zu führen. 2021 wird meine Reise nach Bremen ausfallen. Als die Nachricht von der Absage der Bremen Classic Motorshow heute am frühen Nachmittag in meinem Postfach eintrudelte, wurde ich nachdenklich. Immerhin liegt der geplante Messetermin ja von heute ausgesehen immerhin fast drei Monate in der Zukunft.

Gut möglich, dass für die Absage der Bremen Classic Motorshow ganz spezielle Gründe verantwortlich sind. Denn das Messegelände in Bremen liegt sehr zentral am Hauptbahnhof der Hansestadt. Wer das aktuelle Corona-Geschehen verfolgt, der weiß, dass die Länder nach der Zulassung eines Impfstoffs zentrale Impf-Centern einrichten werden. In anderen Bundesländern wurde bereits öffentlich, dass dabei Messehallen und ähnliche öffentliche Liegenschaften eingeplant sind. Gut möglich, dass das auch in Bremen der Fall ist und die dem Stadtstaat gehörende Messegesellschaft sich ebenfalls auf dieses Szenario vorbereitet.

Als Alternative veranstaltet die Bremen Classic Motorshow eine Online-Messe!

Auch 2021 ermöglichen die Bremer das Netzwerken, das Angebot und den Kauf von Oldtimern. In der heute Mittag zur Absage der Präsenzmesse verschickten Meldung sagt Frank Ruge als Projektleiter der Bremen Classic Motorshow:

„Sehr schweren Herzen haben wir uns für eine Absage der Präsenzmesse entschieden. Wir waren für unsere Kunden immer eine verlässliche Größe, und das werden wir auch bleiben. Wir tragen die Verantwortung und die zwingt uns zu dieser Entscheidung. Jetzt wären für alle Beteiligten die Investitionen in die Messe erforderlich und wir können nicht zu 100 Prozent eine Zusage machen, nicht in diesen Zeiten.“

Pressemitteilung der Bremen Classic Motorshow vom 11.11.2020

Deshalb plant die Messegesellschaft eine Online-Messe. Wie die digitale Bremen Classic Motorshow genau aussehen wird, das wird allerdings erst in den kommenden Wochen ausgearbeitet. Claudia Nötzelmann, neue Bereichsleiterin für Special Interest und Fachmessen bei der Messe Bremen sagt dazu:

„Das Team der Bremen Classic Motorshow ist hochmotiviert, einen Online-Kickoff für die Oldtimersaison zu geben. Wir sind die ersten im Jahr und das lassen wir uns nicht nehmen. Es wird Möglichkeiten für Benzin- und Verkaufsgespräche sowie „Ah-“ und „Oh-“ Momente geben. Man könnte sagen – wir starten offroad.“

Scheinbar lässt man sich in Bremen trotz der Absage nicht unterkriegen und will weiter den traditionellen Termin besetzen. Die Präsenzmesse Bremen Classic Motorshow sollte vom 5. bis 7. Februar 2021 stattfinden. Stattdessen soll in diesem Zeitraum digitale Version der Messe für Lust auf die Oldtimersaison 2021 sorgen.

Digital war bisher überall Luft nach oben!

Mal gucken, was das wird. Denn selbst als überzeugter Onliner habe ich so meine Zweifel, dass sich eine Messe wirklich digitalisieren lässt. Zumindest nicht mit einem Abbild einer klassischen Messe. Gefragt ist eine digitale Weiterentwicklung und die hat meiner Meinung bisher noch niemand wirklich auf die Beine gestellt. Mal schauen, was den Bremern gelingt. Ich drücke die Daumen und fragte ich mich natürlich sofort, ob jetzt auch die am gleichen Wochenende geplanten Oldtimer-Messen in Stuttgart und Paris gefährdet sind.

Write A Comment

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder die Links zu entfernen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung des Kommentars besteht nicht.