Am ersten Augustwochenende finden im Schlosspark der Wasserschlossanlage „Schloss Dyck“ zum dritten Mal die „Classic Days“ statt. Wie in den Vorjahren wird den Besuchern dabei eine ganze Menge geboten. Neben einem großen Oldtimertreffen und einen internationalen Concours d´Élegance können auf der Rundstrecke am Schloss auch 2008 wieder zahlreiche großartige Rennfahrzeuge bei Demofahrten bewundert werden.

Schloss Dyck liegt nordwestlich von Aldenhoven in der Gemeinde Jüchen im Rhein-Kreis Neuss, zwischen Grevenbroich und Mönchengladbach. Bereits zum dritten Mal finden auf dem Schloss die „Classic Days“ statt.

Racing Legends – Ausflug auf die Rennstrecke

Mit dem „Racing Legends“ genannten Teil der Veranstaltung möchten die „Classic Days“ an Rennfahrer und Fahrzeuge vergangener Zeiten erinnern. Als Highlights wurden im Vorfeld der „Classic Days“ die Besuche der bekannten Rennfahrer Jochen Mass, Hans Herrmann, Bernd Schneider und H.J. Stuck angekündigt.

Mercedes Benz stellt seinen Auftritt bei den „Classic Days“ am Schloss Dyck unter das Motto „100 Jahre Grand Prix-Erfolge“. Denn vor 100 Jahren legte Christian Lautenschlager mit seinem Sieg beim Grand Prix von Dieppe in Frankreich den Grundstein für eine lange erfolgreiche Motorsportgeschichte der Stuttgarter. Zum Gedenken wird Jochen Mass bei den „Classic Days“ 2008 den riesigen Benz 1908 mit fast 14 Litern Hubraum um den Kurs bewegen. Hans Herrmann wird mit seinem Silberpfeil W 196 aus dem Jahr 1955 auf dem Rundkurs ausrücken. Bernd Schneider darf in einem MP4-13 von Mika Häkkinen seine Kreise um das Schloss ziehen.

Neben Mercedes Benz unterstützen auch Toyota, VW und Porsche die „Classic Days“ mit einigen interessanten Fahrzeugen. So zeigt Toyota zahlreiche Rallye-Fahrzeuge aus den Hallen des in Köln beheimateten Toyota Team Europe, das heute als Toyota Formel 1 Team bekannt ist. VW stellt mit einem Polizei-Käfer von 1953 das offizielle Pacecar der Veranstaltung. Aus dem Hause Porsche kommt ein Porsche 956, den u.a. Ayrton Senna bei einem seiner Ausflüge auf die Langstrecke bewegt hat. Abgerundet wird das Programm der „Racing Legends“ von zahlreichen weiteren Rennfahrzeugen aus Privatsammlungen.

Jewels in the Park – Der Schönheitswettbewerb

Im Schlosspark bieten die „Classic Days“ eine stilvolle Inszenierung der Ausstellungsfahrzeuge des Concours d´Elegance. Über 80 Schmuckstücke aus der Automobil- und Karosserie-Baukunst können hier bewundert werden. Das Teilnehmerfeld des Concours d´Elegance ist in sieben Klassen eingeteilt. Dazu gibt es einen Sonderpreis für „Automobile der Wirtschaftswunderzeit aus Deutschland und Europa“.

Eintrittspreise

Die Tageskarte kostet für Erwachsene 10,- EUR. Kinder von 7 bis 16 Jahren zahlen 3,- EUR. Die „Classic Days“ beginnen am 2. August um 10.00 Uhr. Am 3. August starten die „Classic Days“ bereits um 9.00 Uhr. An beiden Tagen sind die Kassen ab 7:30 Uhr geöffnet. Weitere Informationen zu den „Classic Days“ finden Sie unter http://www.schloss-dyck-classic-days.de.

Schreib einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder die Links zu entfernen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung des Kommentars besteht nicht.