Der Classic & Prestige Salon auf der Essen Motor Show findet auch 2019 in zwei Hallen statt. Beim Stichwort „Essen Motor Show“ denkt die Mehrheit der Oldtimer-Freunde nicht an ihre automobilen Lieblinge. Dabei gehört zur Messe in der Ruhrmetropole seit 1982 der Classic & Prestige Salon.

Auf rund 17.000 Quadratmetern dürfen sich mit dem Classic & Prestige Salon auf der Essen Motor Show Oldtimer und Youngtimer im Rahmen der Essen Motor Show präsentieren. Rund 250 Klassiker sollen hier während der Messe ihren Platz finden. Die Mehrzahl davon soll während der neun Messetage einen neuen Besitzer finden. Wobei die Veranstalter Wert darauflegen, dass es sich bei den ausgestellten Fahrzeugen um Fahrzeuge für jeden Geldbeutel handelt.

Wie der Namenszusatz „Prestige“ verspricht, gibt es natürlich auch hochwertige und wertvolle Oldtimer. Für diese Kategorie von Fahrzeugen stehen beispielsweise die Angebote von Händlern wie Brabus Classic. Das Unternehmen kümmert sich hauptsächlich um die Restauration von Fahrzeugen von Mercedes-Benz. Neben dem Megastar Mercedes-Benz 300 SL restauriert Brabus Classic bevorzugt den „Pagode“ getauften SL der Baureihe W113. Seine Arbeit bewirbt das Unternehmen aus Bottrop selbstbewusst als „6 Sterne Restauration“.

Doch trotz solcher Glanzpunkte liegt der Schwerpunkt der angebotenen Fahrzeuge bei erschwinglicheren Oldtimern und Youngtimern. Wie das Angebot ganz genau aussieht, das zeigt sich wahrscheinlich erst Ende November, wenn der Classic & Prestige Salon und die Essen Motor Show ihrer Tore öffnen. Zu den Voranmeldungen der Aussteller gehören Autos wie der VW-Käfer oder dessen ewiger Herausforderer Opel Kadett. Daneben stehen auch Kleinwagen wie BMW Isetta oder Fiat Cinquecento auf der vorläufigen Meldeliste.

Sonderausstellungen des Classic & Prestige Salon auf der Essen Motor Show: „Super Sport Cars“ und „Film- und Fernsehstars“

Wie viele andere Oldtimer-Messen bietet auch der Classic & Prestige Salon auf der Essen Motor Show zwei Sonderausstellungen. In Halle 1 stehen „Super Sport Cars“ der vergangenen fünf Jahrzehnte. In Zusammenarbeit mit dem FordStore Hagemeier aus Halle (Westfalen) präsentiert Veranstalter S.I.H.A. von allen drei Generationen des legendären Ford GT (GT 40 von 1965, GT von 2003 und 2018) je einem Exemplar. Ein Bugatti EB 110, ein Bugatti Chiron sowie der erste gebaute Koenigsegg diese Sonderausstellung ab.

Drei Generationen Ford GT auf der Autobahn zeigt die S.I.H.A. in Zusammenarbeit mit dem FordStore Hagemeier aus Halle (Westfalen)  auf dem Classic & Prestige Salon auf der Essen Motor Show
Diese drei Ford GT sind Bestandteil der Sonderausstellungen „Super Sport Cars“. (Foto: Foto: S.I.H.A. Ausstellungen Promotion GmbH)

In der zweiten Sonderausstellung spielen Autos eine Rolle, die wir aus Kino- und Fernsehfilmen kennen. Dazu zählt ein – bei solchen Anlässen wohl obligatorischer – De Lorean mit „Fluxkompensator“ aus der Film-Trilogie „Zurück in die Zukunft“. Etwas seltener sind der getunte Manta aus dem Spielfilm „Manta, Manta“ und K.I.T.T. („Knight Industries Two Thousand“). Der modifizierte, schwarze Pontiac Firebird Trans Am spielte in der amerikanischen Fernsehserie „Knight Rider“ eine wichtige Rolle.

Ersatzteile, Werkzeuge, die passende Literatur sowie Automobilia runden das Angebot der Ausstellung ab. Genauso wie die zahlreichen Club-Stände, die zu Benzingesprächen einladen. Somit finden Liebhaber historische Automobile mit dem Classic & Prestige Salon tatsächlich fast alles, was ihrem Hobby gehört. Anders als im April zur Techno Classica ist im Spätherbst traditionell schwierig, mit dem eigenen Oldtimer anzureisen.