Der Mini und der Porsche 911 sind automobile Klassiker. Seit 50 Jahren begeistert der Sportwagen die Autofreunde. Der Mini ist sogar noch vier Jahre älter. Im September jährt sich die Vorstellung des Porsche 911 zum 50. mal. Der Mini gratuliert bereits jetzt zum anstehenden Geburtstagsfest.

BMW hat mit erfreulicher Lockerheit für die Gratulation einen netten Fototermin organisiert und zählt Gemeinsamkeiten auf. Natürlich geht es dabei nicht um technische Merkmale. Denn unterschiedlicher können Autos wohl kaum sein. Trotzdem haben beide Fahrzeuge das gewisse Etwas, sie sind bis heute unverwechselbar.

Mini und Porsche 911 brauchten etwas Zeit, um ihren Namen zu finden.

Bei der Vorstellung 1963 hieß der Porsche noch 901. Doch die Null in der Mitte von Fahrzeugbezeichnungen hatte sich Peugeot schützen lassen. Porsche fügte in der Mitte daher die Eins ein. Der Mini wurde, in den Weiten der „British Motor Corporation“ (BMC) zunächst als Morris Mini-Minor und Austin Seven angeboten. Welcher Name sich durchsetzte, ist bekannt.

Sowohl der Porsche 911 als auch der Mini galten in den Swinging Sixties zum Auto der Reichen und Schönen. Prominiente wie Twiggy, Peter Sellers oder die Beatles fuhren Mini. Steve McQueen, dessen privater 911 in der Anfangssequenz des Spielfilms „Le Mans“ zu sehen ist, machte den Porsche 911 Legende.

Und im Motorsport lieferten sich der Porsche 911 und der Mini zeitweise sogar ein direktes Duell. Denn sowohl die BMC als auch Porsche bestritten in den 1960er-Jahren mit ihren Fahrzeugen Rallye-Wettbewerbe. Bei der Rallye Monte Carlo fuhr der Mini in den Jahren 1964, 1965 und 1967 zum Gesamtsieg.

Auch 1966 gewann der Mini die Rallye Monte Carlo auf der Strecke, doch durch einen Protest verlor die BMC den Sieg an Citroën. Die Erfolgsserie der Briten endete 1968, als Vic Elford mit einem Porsche 911 T die Rallye Monte Carlo gewann. Björn Waldegård stellte dann 1969 und 1970 mit zwei weiteren Porsche-Erfolgen den Gleichstand her.

Die Beispiele zeigen, dass auch so unterschiedliche Fahrzeugkonzepte wie der Mini und der Porsche 911 durchaus Gemeinsamkeiten haben. Die Fotoaktion zum Geburtstag des Porsche 911 ist eine nette Aktion, wie auch Blogger-Kollege Thomas findet. Doch seht selbst:

Schreib einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder die Links zu entfernen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung des Kommentars besteht nicht.