Die Videospielreihe Gran Turismo für die PlayStation von Sony ist ein Klassiker. Im kommenden Monat erscheint die sechste Version des Rennspiels, das seit 15 Jahren immer wieder neue Maßstäbe setzt. Mit dem Mercedes-Benz AMG Vision Gran Turismo hat Mercedes-Benz erstmals in Zusammenarbeit mit dem Spielentwickler  Polyphony Digital ein Auto speziell für das Spiel gestaltet.

Bereits in den Vorgängerversionen des Spiels gab es spektakuläre Fahrzeuge, die mit Unterstützung der Autoindustrie entstanden. Besonders gut in Erinnerung ist den Fans des Spiels der Red Bull X1 geblieben, an dessen Gestaltung Star-Designer Adrian Newey mitwirkte. Der Red Bull bliebt (bisher) eine Fiktion. Anders als der „Supersportwagen GT by Citroën“. Auch diese Studie entstand zunächst virtuell, wurde anschließend auf dem Pariser Autosalon 2009 zu einem der umjubelten Stars.

Auftritt: Mercedes-Benz AMG Vision Gran Turismo

Für die sechste Generation des Spieleklassikers Gran Turismo steuerte Mercedes-Benz die Studie Mercedes-Benz AMG Vision Gran Turismo bei. Doch während die Fans weltweit das Auto erst Anfang Dezember auf der virtuellen Rennstrecke ausprobieren können, steht der reale Mercedes-Benz AMG Vision Gran Turismo bereits morgen im Scheinwerferlicht.

Zur Eröffnung des neuen Mercedes-Benz Research & Development Centers im kalifornischen Sunnyvale präsentiert der Premiumhersteller die Studie der Öffentlichkeit. Ein Blick auf die Studie, deren Fotos wir hier im Auto-Blog für echte Auto Natives bereits vorab veröffentlichen, zeigt einen atemberaubenden Sportwagen.

Die Mercdes-Designer haben für den Mercedes-Benz AMG Vision Gran Turismo Mercedes-typische Sportwagenelemente und Proportionen neu interpretiert. Der Gestaltung des Kühlergrills und der Motorhaube orientieren sich am legendären Mercedes-Benz 300 SL von 1952. Das Cockpit des Zweisitzers orientiert sich an den aktuellen Formel-1-Rennwagen des Hauses.

Unter der Haube der Studie sorgt ein AMG V8-Biturbomotor mit 585 PS (430 kW) und einem maximalen Drehmoment von 800 Newtonmetern für eine standesgemäße Vorwärtsbewegung. Bei einem Gewicht von 1.385 Kilogramm, das der großzügige Einsatz von Kohlefaser möglich macht, muss hier jedes PS nur 2,4 Kilogramm bewegen. Das verspricht auch in der Realität großartige Fahrleistungen.

Die wird es vorerst nur in der virtuellen Welt geben. Am 6.12.2013 ist der offizielle Verkaufsstart von Gran Turismo 6. Wir werden Euch das Spiel und den Mercedes-Benz AMG Vision Gran Turismo übrigens schon am kommenden Wochenende ausführlich vorstellen. Denn unser Spieletester Max wird Gran Turismo 6 vorab exklusiv testen.

Schreib einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder die Links zu entfernen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung des Kommentars besteht nicht.