Oldtimer sind ein beliebtes Thema für Jahres-Kalender. Entsprechend reichhaltig ist das Angebot inzwischen. Der „Mercedes-Benz Classic Kalender“ gilt dabei so etwas wie die heimliche Spitze des Kalender-Markts. Hier gilt noch: das Beste oder Nichts!

Meine Zuneigung zu den Autos aus Stuttgart war in diesem Blog oft ein Thema. Dabei gefallen mir die aktuellen Produkte mit Stern in der Regel nicht. Das aktuelle Design der Autos von Daimler sagt mir überhaupt nicht zu. Selbst die Kombis – Pardon T-Modelle – sind für meinen Geschmack zu rundgelutscht. Teilweise finde ich die Autos sogar grauenhaft. Auch das war bereits ein Thema in diesem Blog. Das, was mir noch Hoffnung gibt, sind der wunderbare Sportwagen AMG GT und der Klassiker G-Klasse Offroader, wie der Geländewagen der Stuttgarter heute heißt.

Was bietet der Mercedes-Benz Classic Kalender 2019?

Gerade deshalb ist es vermutlich der „Mercedes-Benz Classic Kalender“ mich Jahr für Jahr daran erinnert, welche großartigen Autos bei Daimler und Mercedes seit 1886 entstanden. Zwölf Monate lang führt der Kalender den Betrachter bildlich durch die Welt der klassischen Automobile von Mercedes-Benz. In diesem Jahr ist der Kalender dabei gleichzeitig eine Schnittstelle zwischen Vergangenheit und Moderne. Denn alle Fotos lassen sich über eine Augmented-Reality-App auf Smartphone und Tablet um digitale Inhalte erweitern.

Dadurch entstehen unter dem Schlagwort „#Mbclassic – A new Classic experience“ verschiedene medienübergreifende Kalender-Geschichten. Die Kalender-Bilder der Klassiker mit Stern sind aber der Auftakt zu einer virtuellen Reise. Denn die App ergänzt das Bild mit den passenden bewegten Bildern. So ist das Bild einer Luxuslimousine der 1960er-Jahre im Kalender der Auftakt zu einem Roadtrip von Stuttgart nach Monaco.

Das September-Motiv zeigt einen W 196 R auf der Rennstrecke von Zandvoort.
Das September-Motiv zeigt einen W 196 R auf der Rennstrecke von Zandvoort – Foto Daimler AG

Das Foto des legendären W 196 R auf der Rennstrecke von Zandvoort, wo ich erst vor ein paar Tagen einige Autorennen des historischen Motorsports kommentieren durfte, erinnert an die großartige Zeit der Silberpfeile in der Königsklasse des Motorsports. Denn der historische Formel-1-Rennwagen definierte bei seinem Debüt 1954 die Grenzen des Motorsports neu. Schon beim ersten Rennen in Reimes, wo Karla und ich deshalb vor zwei Jahren bei unserem Roadtrip auf den Spuren der Silberpfeile mit einem AMG GT waren, gelang Mercedes ein überlegener Doppelsieg.

Ähnlich spannend ist, der Ausflug des legendären Mercedes-Benz C 111 nach Amsterdam. Denn vor gut 50 Jahren fehlte Mercedes-Benz der Mut, diesen Sportwagen in Serie zu bauen. Obwohl potenzielle Interessenten bei den Messeauftritten immer wieder Blankoschecks hinterlegten, um ihr Interesse an dem Sportwagen zu untermauern. Auch schön, wie der Kalender die Stimmung beim Oldtimer-Treffen „Cars & Coffee“ am Mercedes-Benz Museum, das dort im Sommer jeden Sonntag stattfindet, wiedergibt.

Wo gibt es den Mercedes-Benz Classic Kalender 2019?

Der Mercedes-Benz Classic Kalender 2019 mit dem Titel „#Mbclassic – A new Classic experience“ hat das Format 69 × 49 Zentimeter. Er kostet 29,90 Euro und ist bereits im Mercedes-Benz Classic Store online verfügbar. Ab Oktober 2018 gibt es den Kalender dann auch im Shop des Mercedes-Benz Museums.


AutoNatives.de ist auch bei Facebook. Wir freuen uns über ein Like.


Infos zum Titelbild dieses Beitrags:
Titelbild des Mercedes-Benz Classic Kalender 2019 – C 111 in Amsterdam

Foto: Daimler AG

Ähnliche Arikel:

Author

Tom wuchs als Kind der späten 60er-Jahre in einem ausgesprochen automobilen Umfeld auf. Das wirkt bis in die Gegenwart nach und ist ein guter Nährboden, um heute über Autos zu schreiben.

Write A Comment