Bei Mercedes-Benz sind die Mitarbeiter stolz auf die lange Firmengeschichte. Die Archive der Mercedes-Benz Classic sind das Gedächtnis der Marke. Dort lässt sich die Geschichte des Automobilherstellers nachvollziehen. Daran lassen die Stuttgarter die Öffentlichkeit seit Kurzem noch mehr teilhaben als bisher. Denn Mercedes Benz Classic präsentiert seine Archive im Internet.

Public-M@RS ist das öffentliche Archiv der Mercedes-Benz Classic
Public-M@RS ist das öffentliche Archiv der Mercedes-Benz Classic (Foto: Mercedes-Benz Classic)

Die erste Version dieses „Multimedia-Archiv- und Recherchesystem“ (M@RS) entstand schon vor 15 Jahren. Damals wie heute war das Ziel, Fachjournalisten und Forschern Details und Hintergründe zur Unternehmensgeschichte zur Verfügung zu stellen. Seit Einführung der Plattform war jedoch eine gesonderte Registrierung notwendig, um das virtuelle Archiv nutzen zu können. Diese Einschränkung ist jetzt entfallen.

Seit Anfang dieses Monats können die Besucher das Portal ohne Anmeldung nutzen. Aus M@RS wurde Public-M@RS. „Faszinierende Geschichte besteht aus spannenden Geschichten. Das gilt in besonderem Maße für die Historie der Daimler AG, die zurückreicht bis zur Erfindung des Automobils durch Carl Benz und Gottlieb Daimler im Jahr 1886. Daran wollen wir die breite Öffentlichkeit noch stärker als bisher teilhaben lassen“, sagt Michael Bock, Leiter von Mercedes-Benz Classic und Kundencenter.

Die jetzt online gestellte Version des Portals stellt eine erste Entwicklungsstufe dar. Mercedes-Benz plant, dieses Angebot in Zukunft schrittweise zu erweitern. Beim Start stellen die Macher von Mercedes-Benz Classic den Personenwagen in den Mittelpunkt. Fünf historische Abschnitte bilden die Kapitel der Darstellung:

  • Benz & Cie. bis 1926
  • Daimler-Motoren-Gesellschaft und Mercedes bis 1926
  • Mercedes-Benz von 1926 bis 1945
  • Mercedes-Benz seit 1946
  • sowie Maybach seit 2002

Damit dokumentiert Mercedes-Benz seine Produktgeschichte lückenlos. Spannt einen Bogen vom Benz Motorwagen 1886 bis zu den Vorgängerbaureihen der aktuellen Fahrzeugmodelle des Hauses. Dabei hilft, dass das Unternehmen Daimler-Benz bereits 1936 begann, seine Geschichte zu dokumentieren. Bereits damals erhielt der Mitarbeiter Max Rauck den Auftrag zum Aufbau eines historischen Archivs. Die Verwaltungs-Anordnung Nr. 1145 der damaligen Daimler-Benz Aktiengesellschaft, die dafür die Grundlage bildete, gehört selbstverständlich zu den Exponaten, die sich heute online im Public-M@RS abrufen lassen.

Schreib einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder die Links zu entfernen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung des Kommentars besteht nicht.