Im Rahmen des Großen Preis von Monte Carlo stellt Renault Sport an diesem Wochenende den neuen Renault Clio R.S. 16 vor. Die Leistungsangabe von 273 PS des Konzeptfahrzeugs klingt nach einem neuen Über-Clio.

Kompakte Sportler haben bei Renault eine lange Tradition. Unvergessen der legendäre Backenturbo von 1980. In diesem Renault 5 Turbo sorgte ein Mittelmotor für den Vortrieb. 1994 begeisterten die Franzosen dann mit dem wunderhübschen Renault Clio Williams. Und ließen im Herbst 1998 den Clio V6 – wieder mit Mittelmotor – vom Stapel. Heute sind diese Fahrzeuge längst gesuchte Klassiker.

Jetzt knüpft Renault Sport mit dem neuen Renault Clio R.S. 16 an die eigene Tradition an. Schon seit dem Debüt der vierten Clio-Generation gibt es einen Clio Renault Sport mit 1,6-Liter-Turbobenziner. 200 PS Leistung und 240 Newtonmeter Drehmoment klingen bereits nach viel Sportlichkeit. Doch sie verblassen (fast) angesichts dessen, was der in Monaco jetzt präsentierte Renault Clio R.S. 16 bietet.

Denn unter der Motorhaube des Clio R.S. 16 steckt der aus dem Mégane R.S. 275 Trophy-R 2,0-Liter-Turbobenziner. Dabei handelt es sich um das stärkste Triebwerk aus dem Regal von Renault Sport. 273 PS Leistung und ein maximales Drehmoment von 360 Newtonmetern sind – besonders im kleinen Clio – eine deutliche Ansage.

Gut gewählt ist auch der Ort der Premiere. Denn die Auftritte der Renault Markenpokale im Rahmenprogramm des Großen Preis von Monaco haben viel zum Image der Kompaktsportler von Renault beigetragen. Wie die in den 1980er-Jahren durch die Straßenschluchten von Monaco geturnt sind, gehört bis heute zu den ganz großen Motorsport-Momenten.

Zurück zur Gegenwart, zurück zum Renault Clio R.S. 16

Damit das Baukastenspiel funktioniert, übernahmen die Entwickler übrigens nicht nur das Triebwerk aus dem Mégane. Auch die Vorderradlenkung, die Bremsanlage, die Stoßdämpfer, das 6-Gang-Schaltgetriebe sowie das Kühlsystem erbt der Clio R.S. 16 vom großen Bruder. Letzteres unterzubringen, das erforderte übrigens eine Umgestaltung der Frontschürze. Wodurch der R.S. 16 im Rückspiegel sofort als R.S. 16 zu erkennen ist.


Tom Schwede

Der Renault Clio R.S. 16 ist zunächst nur ein Konzeptcar von Renault Sport. Über eine Serienproduktion ist (offiziell) noch nicht entschieden. Doch ich glaube, dass Renault hier ein Update des bisher mit dem 1,6 Liter bestückten Clio R.S. ankündigt.

An der Hinterachse kommen im R.S. 16 Verstärkungen zum Einsatz, die es sonst nur im Clio R3T, der Rallye-Variante des Clio R.S. gibt. Dazu gibt es am hinteren Ende des Dachs den aus dem Markenpokal Clio Cup bekannten Dachspoiler. Er presst den Clio bei einem Tempo von 200 Kilometern pro Stunde mit einem Anpressdruck von 40 Kilogramm auf die Straße.

Den sportlichen Anspruch, des an diesem Wochenende in Monaco der Öffentlichkeit präsentierten Super-Clio, unterstreichen auch die Sportsitze und 6-Punkt-Sicherheitsgurte. Die es jedoch nur vorne gibt. Denn um Gewicht zu sparen, verfügt der R.S. 16 weder über Rücksitze noch über eine Klimaanlage. Und der Sportfahrer in mir muss offen zugeben, dass das alles ziemlich verlockend klingt.

Technische Daten zum Renault Clio R.S. 16

Motor
Bauart / Material Block / Kopf Reihenvierzylinder, DOHC / Guss / Leichtmetall
Ventile pro Zylinder 4
Hubraum (cm3) 1.998
Bohrung x Hub (mm) 82,7 x 93
Verdichtung 8,6:1
Max. Leistung (kW/PS bei 1/min) 201 / 273 bei 5.500
Max. Drehm. (Nm bei 1/min) 360 bei 3.000-5.000
Kraftstoffbedarf Super (95 Oktan)
Gemischaufbereitung Multipoint-Einspritzung / Turbolader
Kraftübertragung
Antriebsart / Getriebe Frontantrieb / 6-Gang-Schaltgetriebe
Lenkung
Bauart Lenksystem Elektrische Servolenkung, geschwindigkeitsabhängig
Wendekreis (m) 10,93
Fahrwerk / Reifen / Bremsen
Bauart Vorderachse ISAS-Vorderradaufhängung mit entkoppelter Lenkachse
Bauart Hinterachse Torsions-Hinterachse mit offenem Profil aus dem Rallye-Fahrzeug Clio R3T
Reifendimension / Räder 235/35 R 19 / 8,25 J x 19
Bremsen / Durchmesser vorn/hinten (mm) Scheiben, diagonal geschlitzt / 350/260

Schreib einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder die Links zu entfernen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung des Kommentars besteht nicht.