Mit dem Renault Talisman ersetzt der französische Autobauer die glücklosen Modelle Renault Laguna und Renault Latitude.

Spötter in sozialen Netzwerken waren sich schnell einig. Renault kann in der Mittelklasse längst nur noch ein Glücksbringer helfen. Schließlich vermeldet die offizielle Statistik der Neuzulassungen für den Laguna in Juni gerade einmal 67 Zulassungen. Von Januar bis Juni waren es 611. Das bringt Wettbewerber Hyundai von seinem I40 inzwischen in einem Monat auf die Straße.

Kein Wunder, dass Renault den Neustart wagt

Im Januar steht der Renault Talisman bei den Händlern. Der Name ist nicht ganz neu. 2001 stand in Genf einen Studie, die diesen Namen trug. Dazu fertigt Renault seit 2012 in Zusammenarbeit mit Samsung baute Renault in Südkorea einen Talisman. Der Ableger des Nissan Maxima wurde jedoch nur in kleinen Stückzahlen in Südkorea und China verkauft.

Mit beiden „Vorgängern“ hat der neue Renault Talisman wenig gemeinsam. Die technische Basis teilt sich die Limousine mit den Renault-Modellen Kadjar, Espace und Megane. Auch der Nissan Qashqai und der Nissan Pulsar sind mit dem Talisman verwandt. Nebenbei darf der Glücksbringer nicht nur den Laguna, sondern auch den ebenso erfolglosen Renault Latitude ablösen.

Bei der Gestaltung standen offensichtlich der Audi A4 und die A3 Limousine Pate. Dazu gibt es auch je einen Schuss C-Klasse von Mercedes-Benz und vom VW Passat. Nur bei der Motorhaube, die sich anders als bei den  offensichtlichen Vorbildern nicht über die Kotflügel spannt, verfügt der Renault über eine gewisse Eigenständigkeit. Die endet schnell. Denn an der Seite erinnert die Lüftungsauslässe an den Jaguar XE.

Beim Heck hat sich das Designteam der Franzosen weniger Mühe gegeben, die Vorbilder zu kaschieren. Damit wirkt das Design des Renault Talisman wie ein best-of der Automobilen Mittelklasse. So viele Anleihen gelten in Asien als Verneigung vor der den Vorbildern. In Europa ist diese Form der Würdigung eher befremdlich, könnte aber funktionieren. Denn das Design trifft vermutlich sogar den Geschmack der Kunden.

Welche Motoren gibt es im Renault Talisman?

Insgesamt fünf unterschiedlichem Motoren bietet Renault im Talisman an. Das Leistungsangebot der zwei Turbobenziner und drei Turbodiesel reicht von 110 bis 200 PS. Basismotorisierung ist der bekannte 1,5-Liter-Diesel mit 110 PS. Ihn bietet Renault ausschließlich mit einem manuellen Getriebe an. Beim aus der Renault-Familie ebenfalls bekannten 1,6-Liter-Diesel mit 130 PS kann der Kunde zwischen einem Schaltgetriebe und einem Doppelkupplungsgetriebe wählen. In beiden Fällen stehen dem Kunden sechs Fahrstufen zur Verfügung.

Spitzendiesel ist die 160 PS starke Variante des 1,6-Liter-Diesels, bei der zwei Turbolader die Zwangsberatung des Aggregats übernehmen. Mit 150 und 200 PS liegen die beiden im Talisman angebotenen Otto-Motoren am oberen Ende des Leistungsangebots. Beide Turbobenziner kombiniert Renault mit einem Doppelkupplungsgetriebe, das über sieben Gänge verfügt.

Interessant ist die dynamische Allradlenkung des Talisman, der über eine mitlenkende Hinterachse verfügt. Bei niedrigen Geschwindigkeiten wie im Stadtverkehr schlagen die Hinterräder in entgegengesetzter Richtung zur Vorderachse ein. Das erleichtert die in der Stadt typischen Wende- und Parkmanöver. Bei höheren Geschwindigkeiten steuern die Hinterräder in die gleiche Richtung wie die Vorderräder, um die Spurtreue zu erhöhen.

Bilder vom Renault Talisman

 

Schreib einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder die Links zu entfernen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung des Kommentars besteht nicht.