Heute findet auf Zeche Ewald in Herten – wie es viele Fans und Freunde historischer Fahrzeuge formulieren – der einzig wahre Saisonabschluss statt. Beim Youngtimer Vestival habe ich wieder das Vergnügen, als Moderator den Zuschauern zu helfen, ihre wunderbaren Oldtimer und Youngtimer der Besucher zu präsentieren.

Das Youngtier-Treffen in der Vest, wie der Kreis Recklinghausen historisch genannt wird, gehört zu den größten Treffen seiner Art. Das begründet die Falschschreibung des Namens Youngtimer Vestival. Seit 2008 treffen sich Youngtimer-Freunde zweimal im Jahr auf dem Gelände der Zeche Ewald in Herten am Eingang des Landschaftsparks Hoheward.

Youngtimer der Baujahre 1970 bis 1996

Ob Original oder „Ratte“, ob „Show and Shine“ oder Dailydriver das Youngtimer Vestival ist die ultimative Youngtimer Show im Ruhrgebiet. Offen für Fahrzeuge der Baujahre 1970 bis 1995. Und für mich immer eine totale Wundertüte. Denn auch ich weiß jetzt noch nicht, welche Fahrzeuge und welche Fahrzeugbesitzer ich heute auf dem roten Teppich begrüßen darf.

Einen Wunsch, der möglicherweise in Erfüllung geht, habe ich ja schon vor ein paar Tagen hier im Blog formuliert. Schließlich feiert die Volvo-Baureihe 140/160 in diesen Tagen ihren 50 Geburtstag. Und ein Schwede vor dem Schweden am Mikro, das hätte mal ganz besonderen Charme.

Spannend sind aber auch immer die Newcomer. Denn zum Autojahr 1996 gehören Fahrzeuge wie die sechste Generation des Honda Civic oder die heute schon legendäre Lotus Elise. Ich bin mir sicher, dass die fachkundige Jury, die diesmal von einem Experten von Classic Data verstärkt wird, wieder würdige Vertreter finden wird, die einen der begehrten Pokale des Youngtimer Vestivals mit nach Hause nehmen dürfen.

Kommen, gucken, staunen – und Spaß haben!

Willkommen sind aber natürlich alle Auto-Freunde. Also auch die, die heute (ausnahmsweise) mit einem jüngeren Auto unterwegs sind. Das Programm findet wieder in der Zeit von 10 bis 18 Uhr statt. Infos fürs Navi findet Ihr bei GeoHack.

Schreib einen Kommentar