Vor einem Jahr lockten die „Schloss Dyck Classic Days“ fast 40.000
Zuschauer an. Ein großer Teil davon reiste standesgemäß im eigenen
Oldtimer an. Denn rund 7.000 historische Fahrzeuge wurden während der
Veranstaltung rund um das Schlossgelände geparkt. Auch 2010 versprechen
die „Schloss Dyck Classic Days“ wieder ein Zuschauermagnet zu werden.

An dem Vorbild des Oldtimer-Festivals im britischen Goodwood orientieren sich inzwischen einige Oldtimer-Treffen. Doch während dieses Vorhaben bei der einen oder anderen Veranstaltung allenfalls mit einer ungewollten Komik an dem hohen Anspruch des Vorbilds scheitert, haben sich die „Schloss Dyck Classic Days“ inzwischen einen eigenständigen Platz im Kalender vieler Oldtimer-Freunde erobert.

Am kommenden Wochenende steigt die fünfte Ausgabe des Oldtimer-Festivals auf dem Geländes rund um das Wasserschloss in Jüchen bei Düsseldorf. Das inzwischen bewährte Konzept der Veranstaltung steht – wie seit der ersten Auflage 2006 – auf drei starken Stützen. Während Demofahrten historischer Rennfahrzeuge einen Genuss für Auge und Ohr vermittelt finden im Schlosspark mit „Jewels in the Park“ ein international besetzter Concours d’Elegance und ein Oldtimertreffen mit Familienfest statt.

Rundstreckenläufe der Racing Legends

Der Rundkurs des Oldtimer-Festivals führt durch einen Teil des Schlossparks sowie über angrenzende Zufahrtstrassen. Insbesondere die Passage durch den Wald – auf der die historischen Rennwagen nach ihrem Ausflug in den Nachbarort Damm zum Schloss zurückgeführt werden – vermittelt ein fast einzigartiges Flair.

Und auch wenn hier (hoffentlich) keiner der Teilnehmer bis in den Grenzbereich seines Fahrzeugs vordringen wird, bekommt der geneigte Zuschauer in diesem Abschnitt eine kleine Vorstellung davon, wie Motorsport einmal gewesen sein muss, als Fahrer wie Tazio Nuvolari oder Achille Varzi bei Strassenrennen um Ruhm, Ehre und Pokale gekämpft haben.

2010 feiert Alfa Romeo seinen 100. Geburtstag. Und auch die „Schloss Dyck Classic Days“ gehören zum Geburtstagsprogramm der Mailänder. Aus dem Bestand des „Museo Storico Alfa Romeo“ präsentieren daher auf dem Rundkurs der „Schloss Dyck Classic Days“ ihre Rennwagen Alfa Romeo P3 oder Alfa Romeo 6C 3000 CM – gemeinsam mit zahlreichen weiteren Alfa Romeo Klassikern aus Privatbesitz.

Beide Rennwagen stehen für ausgewählte Highlights der Renngeschichte der Italiener: Rudolf Caracciola gewann 1932 am Steuer eines Alfa Romeo P3 auf dem Nürburgring den Großen Preis von Deutschland. Mit dem Alfa Romeo 6C 3000 CM wurde Juan Manuel Fangio 1953 Zweiter der Mille Miglia.

Concours d’Elegance und Oldtimertreffen

Abseits der edlen Klassiker, die sich im weitläufigen Schloss-Park zum Concours d´Elegance präsentieren, und der Rennstrecke haben die Veranstalter rund um den gemeinnützigen Verein Classic Days e.V., die Stiftung Schloss Dyck und den Rhein-Kreis Neuss als Bestandteil des Oldtimertreffens auch 2010 wieder an beiden Veranstaltungstagen ein familienfreundliches Programm organisiert.

Neben einer Ausstellung historischer Feuerwehrfahrzeuge und historischer Traktoren gibt es hier Starts von Heißluftballons und erstmalig sogar einiger Oldtimer-Flugzeuge. Jazzmusik und die Stände verschiedener Oldtimer-Clubs runden wie in den Vorjahren das Programm ab.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten:

Datum: 31. Juli – 1. August 2010
Öffnungszeiten: 10 – 18 Uhr
Preise:
Erwachsene 16,- €
ermäßigt 12,- €
Kinder ab 7 Jahre 3,- €
Kinder unter 7 Jahre frei
Kombiticket für beide Tage 25,- €
Zugang zum Fahrerlager 3,- €

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der „Schloss Dyck Classic Days“.

Schreib einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder die Links zu entfernen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung des Kommentars besteht nicht.