Schlagwort

Porsche 911

gefunden
Monoposto

Nach vielem Hin und noch mehr Her haben sich die Regelhüter der Formel 1 jetzt festgelegt. Ab 2014 rücken die Piloten der Königsklasse mit 1,6 Liter großen Motoren aus. Doch anders als zunächst geplant, wird man in gut 2 ½ Jahren nicht den sog. „Weltmotor“ fahren. Die Formel 1 bewahrt Exklusivität. Denn während in der Tourenwagen- und Rallye-Weltmeisterschaft Vierzylinder-Motoren von der Serien abgeleitet werden, darf die Top-Kategorie des Motorsports in Zukunft reine Rennmotoren mit sechs Zylindern nutzen. Damit die Leistung dieser Motoren auch Formel 1 Niveau erreicht, kehren mit diesen Aggregaten nach 25 Jahren (endlich) wieder Turbo-Lader in die Formel 1 zurück.

Historischer Motorsport

Die Engländer nennen die Winterzeit, in der ein Online-Motorsportmagazin wie AutoNatives.de aus Mangel an Motorsportveranstaltungen kaum Neues berichten kann, „season of the very smallest potatoes“ ( „Saison der kleinsten Kartoffeln“). Jetzt, im Frühjahr wagen sich die großen Kartoffeln, um in diesem Bild zu bleiben, wieder auf die Strecken hinaus. Endlich geht die Veranstaltungssaion los! Einen gelungenen Anfang machte am vergangenen Wochenende die „Hockenheim Historic – In Memory of Jim Clark“.