Unter dem Mottor „Vom Streben nach Siegen und nach Vollendung“ stellt BMW seinen Auftritt auf der Techno Classica 2014. Auf der größten Oldtimer-Messe der Welt erinnern die Münchener dabei an Rekorde und Motorsport-Erfolge aus neun Jahrzehnten. Zusammen mit den Konzernmarken Mini und Rolls-Royce präsentiert sich BMW ab heute in Essen.

Mit der Ausstellung in Halle 12, die wie in den Vorjahren exklusiv von BMW belegt wird, dokumentiert BMW auf der Techno Classica Meilensteine der Unternehmensgeschichte. Die ausgewählten Rekord- und Rennsportfahrzeuge eint das Prinzip Leichtbau, wie immer es zu ihrer Zeit auch interpretiert wurde. Damit schlägt BMW den Bogen von Klassikern wie der BMW 328 Kamm Rennlimousine zum aktuellen Plug-in-Hybrid-Sportwagen BMW i8. Während die Fahrgastzelle des modernen Sportwagens aus carbonfaserverstärktem Kunststoff besteht, verfügt der historische Rennwagen über einen Gitterrohrrahmen aus Elektron. Mit dieser Speziallegierung aus Magnesium und Aluminium rückte BMW einst dem Gewicht des Wagens zu Leibe, um dessen Chancen bei der Mille Miglia und oder in Le Mans zu verbessern.

Mit der Konzernmarke MINI feiert BMW den 50. Jahrestag des ersten Gesamtsiegs des – wir sagen ja ECHTEN – Minis bei der Rallye Monte Carlo. Damals schockte das Werksteam der British Motor Corporation (BMC) mit dem kleinen und wendigen Mini Cooper die Konkurrenz. Paddy Hopkirk, dessen Originalfahrzeug in Essen ausgestellt ist, fuhr bei der überwiegend in den Seealpen ausgetragenen Rallye 1964 zum Überraschungserfolg. In den folgenden Jahren wiederholten die Briten diesen Erfolg (sportlich) dreimal, wurden jedoch 1966 – wegen falscher Glühbirnen – disqualifiziert. Seit der schließlich gescheiterten Übernahme des BMC Nachfolgers Rover gehört die Geschichte des Minis zum Marketingkonzept der Münchener, die damit ihr Mini genanntes Einstiegsmodell promoten.

Ebenfalls Bestandteil der BMW-Präsentation in Essen ist Rolls-Royce. 1904 besiegelten Charles Rolls und Henry Royce in Manchester ihre Zusammenarbeit. Im Dezember des gleichen Jahres präsentierten sie auf dem Pariser Auto Salon den ersten Rolls-Royce. Bis heute ist Rolls-Royce für viele Autofans ein Synonym für automobilen Luxus. In der Geschichte des Unternehmens entstanden immer wieder Fahrzeuge, die dem Leitmotiv „Streben nach Vollendung“, das die Unternehmensgründer prägten, folgten. Mit einem Rolls-Royce Silver Wraith zeigt BMW auf der Techno Classica, wie dieses Leitmotiv 1947 umgesetzt wurde und weisen so auf die aktuelle Sonderausstellung über Rolls-Royce im eigenen Museum hin.


Die Techno Classica 2014 findet vom 26. bis zum 30. März in Essen statt. Alfa Romeo stellt in Halle 12 aus. Mehr zur größten Oldtimer-Messe der Welt gibt es in unserem Themenspecial Techno Classica


AutoNatives.de ist auch bei Facebook. Wir freuen uns über ein Like.


Infos zum Titelbild dieses Beitrags:
Siegerehrung für Paddy Hopkirk/Henry Liddon bei der Rallye Monte Carlo 1964

1964 fuhr das BMC-Werksteam bei der Rallye Monte Carlo zum Erfolg. Siegerehrung für Paddy Hopkirk und Beifahrer Henry Liddon (Foto: BMW)

Ähnliche Arikel:

Author

Write A Comment