Die Saison 2011 des historischen Motorsports ist noch nicht ganz abgeschlossen, da kündigt sich bereits die nächste Saison an. Denn der Hockenheimring lässt uns in diesen Tagen wissen, dass der Auftakt zur historischen Motorsportsaison 2012 gesichert sei. Die Hockenheim Historic auf dem Hockenheimring wird ab 2012 als „Bosch Hockenheim Historic, das Jim Clark Revival“ weitergeführt. Vom 13. bis 15. April 2012 werden historische Rennserien in zehn Klassen mit über 400 Teilnehmern auf dem Hockenheimring für ein Ende des Winterschlafs sorgen.

Die „Hockenheim Historic, das Jim Clark Revival“ zählt seit vielen Jahren zu den beliebtesten Rennsportveranstaltungen des historischen Motorsports. Anfang April locken die exklusiven Rennfahrzeuge und die spannenden Youngtimer und Oldtimer-Rennen Zehntausende Fans an die badische Formel-1-Rennstrecke. Dank des neuen Hauptsponsors, der Bosch Automotive Tradition wird die Veranstaltung im kommenden Jahr vom 13. bis 15. April 2012 unter dem neuen Namen „Bosch Hockenheim Historic“ stattfinden.

Im Mittelpunkt der „Bosch Hockenheim Historic“ sollen auch 2012 wieder die spannenden Rennen des historischen Motorsports stehen. Dazu kommt auch im nächsten Jahr wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm, das die Zuschauer von den Tribünen, direkt am Puls des Geschehens in der der Boxengasse und im Fahrerlager bewundern können. Auf der Strecke werden mehr als 400 Teilnehmer in zehn Klassen unterschiedlicher historischer Sportwagen und Rennfahrzeuge erwartet.

Unter anderem sind Läufe zur FiA Historic Formula One, FiA Lurani Trophy der Formel Junior, zur Historic Formula 2 und zum SuperSportsCup geplant. Hinzu kommen packende Rennen unter programmatischen Titeln wie „Kampf der Zwerge“ oder „Youngtimer Touring Challenge“. Neben den Rennen haben auch bei der „Bosch Hockenheim Historic“ Young- und Oldtimer-Clubs und Besitzer von historischen Sportwagen wieder Gelegenheit, ihre Fahrzeuge zu präsentieren und Präsentationsrunden über die Rennstrecke zu drehen.

Im vergangenen Jahr kamen zu diesem Oldtimer-Treffen auf dem Markenklub-Gelände über 450 Teilnehmer. Insgesamt zählten die Veranstalter 2011 rund 25.000 Besucher. Zum bewährten Konzept der „Bosch Hockenheim Historic“ gehört der Untertitel „Jim Clark Revival“. In der Tradition des von 1969 bis 1985 durchgeführten „Jim-Clark-Gedächtnisrennens“ erinnern die Veranstalter damit an den zweifachen Formel-1-Weltmeister, der am 7. April 1968 bei einem Rennen auf dem Hockenheimring tödlich verunglückte.

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder die Links zu entfernen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung des Kommentars besteht nicht.