Werbung ist immer ein wunderbarer Spiegel ihrer Zeit. Denn erfolgreiche Werbung holt die potenziellen Kunden bei ihren „Problemen“ ab. Ein gutes Beispiels dafür ist diese Anzeige aus dem Jahr 1946, die der Jeep-Hersteller Willys-Overland Motors um zivile Kunden wirbt.

Willys Jeep Anzeige von 1946
Willys Jeep Anzeige von 1946

Mit dieser Anzeige sucht Jeep-Hersteller Willys-Overland Motors nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs den Einstieg in den zivilen Markt. Der seit 1941 für das US-Militär produzierte Geländewagen Willys MB wird dabei Arbeitsgerät vermarktet. Zielgruppe sind Farmer und andere Menschen, die in rauer Umgebung arbeiten. Damals kann sich wohl niemand vorstellen, dass das Arbeitsgerät Jeep eines Tages als Lifestyle-Artikel gilt.

Die Menschen such nach kriegerischen Jahren auf den Schlachtfeldern der Welt dem Neubeginn. Und Willys-Overland positioniert den Jeep geschickt als Aufbauhelfer. Farmer können mit dem Geländewagen Saatgut transportieren. Techniker dringend benötigte Ersatzteile zum Einsatzort bringen. Trotzdem vergißt die Anzeige nicht zu erwähnen, dass der Jeep auch auf dem Highway eine gute Figur macht. Wobei die Gestalter der Anzeige den zuschaltbaren Allradantrieb des Ur-Jeep in Szene setzen. Den Grundstein für diese Anzeige legte Willys-Overland übrigens bereits während des Zweiten Weltkriegs. Denn noch während die Amerikanischen GI mit ihren Willys MB, in der Armeebezeichnung ¼-ton 4 × 4 truck, die Welt befreiten, reifte in der Zentrale des Autobauers, den Jeep auch zivil zu vermarkten. Bereits 1944 gab es einen Prototypen.

1945 startet der zivile Jeep

Doch der freie Verkauf startete erst im Juli 1945 mit dem CJ oder Civilian Jeep 2A. Im Vergleich zu den Versionen für das Militär verfügte der zivile Jeep über eine verbesserten Antriebsstrang. Zudem befreite Willys-Overland den CJ von militärischen Details wie der Tarnbeleuchtung. Neben größeren Hauptscheinwerfern, einem seitlich montierten Reserverad und einem gewöhnlichen Tankverschluss hatte dieser Wagen zudem als erster Jeep eine Heckklappe. Ein Detail, das offensichtlich die Werbetexter zu ihrer Aussage „The Jeep has two Business Ends“ motivierte.


AutoNatives.de ist auch bei Facebook. Wir freuen uns über ein Like.


Infos zum Titelbild dieses Beitrags:
Willys Jeep Anzeige von 1946

Willys Jeep Anzeige von 1946

Ähnliche Arikel:

Author

Write A Comment