Heute und morgen steht die ehemalige Grand Prix Rennstrecke von Zolder ganz im Zeichen des historischen Motorsports. Am 22. und 23. August 2015 steht in der Nähe von Aachen und Maastricht der Zolder Historic Super Prix 2015 auf dem Programm.

Beim Zolder Historic Super Prix 2015 treffen sich Teilnehmer aus der Youngtimer Trophy, aus dem Kampf der Zwerge sowie aus der Cup und Tourenwagen Trophy, um einmal abseits von Meisterschaftsstress und Saisonwertungen Rennen mit ihren historischen Fahrzeugen zu fahren. Dazu treten die Teilnehmer der Porsche Club Historic Challenge zu zwei Wertungsläufen an. Am heutigen Samstag stehen primär Trainings- und Einstellfahrten auf dem Programm.

Sonntag startet der Rennbetrieb um 10:10 mit dem ersten Einladungsrennen für Fahrzeuge der Cup und Tourenwagen Trophy. Anschließend folgen bis 17:30 acht weitere Rennen. Und wie in den Vorjahren werde ich den Kampf der Zwerge auch an diesem Wochenende in Zolder als Streckensprecher am Mikrofon begleiten. Heute bin ich von 15:25 bis 15:55 mit der Qualifikation „auf Sendung“. Morgen begleite ich die beiden jeweils 30 Minuten langen Rennen, die um 11:30 und 17:00 starten.

Zeitplan des Zolder Historic Super Prix 2015:

Startzeit Rennen Streckenzeit
10:10 1. Rennen R 1 Cup + TW Trophy 0:30 min.
10:50 2. Rennen R 1 PCHC 0:30 min.
11:30 3. Rennen R 1 Kampf der Zwerge 0:30 min .
12:10 4. Rennen Youngtimer Trophy 1 0:60 min.
13:20 5. Rennen Youngtimer Trophy 2 0:60 min.
14:30 6. Rennen R 2 Cup + TW Trophy 0:30 min.
15:10 7. Rennen Anhang K 0:60 min.
16:20 8. Rennen R 2 PCHC 0:30 min.
17:00 9. Rennen R 2 Kampf der Zwerge 0:30 min.

Mit Ausnahme der Wertungsläufe der Porsche Club Historic Challenge handelt es sich bei allen Rennen des Zolder Historic Super Prix 2015 um Einladungsrennen, die nicht zu den jeweiligen Meisterschaften zählen. Leider gibt es heute Regeln, die Motorsportmeisterschaften innerhalb der EU weitestgehend auf nationale Grenzen beschränken. Mein persönliches Verständnis der europäischen Einheit und des freien Waren- und Dienstleistungsverkehrs ist ein anderes. Die Tatsache, dass ein Sportverband wie die FIA – sowie die ihm angehörigen ASN – diese Freiheit mit zusätzlichen Gebühren faktisch beschränkt, ist für mich als Europäer nicht nachvollziehbar.

Schreib einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder die Links zu entfernen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung des Kommentars besteht nicht.