Der Ghost ist nicht dezent. Ganz im Gegenteil. Er ist das wohl extrovertierteste Auto, in dem ich jemals sitzen durfte. Seine Größe, seine Erscheinung seine Farbe – alles schreit förmlich: Guckt her! Schaut mich an! Und die Menschen tun es. Ich habe Nachbarn dabei ertappt, wie sie fast vor eine Laterne gefahren sind, als sie uns aus dem Wagen haben aussteigen sehen.

Irgendwo im Orbit

An Ampeln schaute ausnahmslos jeder herüber. Hemmungslos klappende Kiefer, verstohlene Seitenblicke, Fahrer, die ihren Beifahrern rüde in die Rippen boxten. Guck mal da! Doch sobald wir zurückguckten, heuchelte man pures Desinteresse. Die meisten wollten ihre Begeisterung oder ihre Neugier nicht zeigen. Sie schämten sich förmlich. Die typischen wilden Teenies hingegen jolten, zeigten uns den erhobenen Daumen und ein anerkennendes Grinsen. Die wenigsten wagten es, uns anzusprechen. So sehr also dieses Auto auffällt, so viel Distanz schafft es auch zu den ganz normalen Leuten. Sie hiefen diesen Ausbund an Luxus auf einen anderen Planeten, der unerreichbar weit entfernt von ihnen irgendwo im Orbit kreist.

#pommesdeluxe2016 mit dem Rolls-Royce Ghost
Die Kirsche auf der Sahnetorte.

Mal richtig auf den Klotz hauen

Vielleicht waren wir auch deshalb froh, endlich mal richtig auf den Klotz hauen und die Klappe ganz weit aufzureißen zu dürfen. Denn am Schacht2 AufEwald ist Posen nicht nur gern gesehen, sondern auch erwünscht. Hier am Landschaftspark Hoheward findet zwei mal im Jahr das Youngtimer-Vestival statt, im Rahmen dessen hunderte von stolzen Besitzern traditionell ihre Klassiker präsentieren. Von Mantas und Mercedes, von Chevrolets und Fords bis zum Lotus Europa und Audi Quattro S1 gibt es hier jede Menge PS, Show, Shine und Alltagsschätzchen.


Schacht2 AufEwald
Mehr Ruhrgebiet geht kaum. Der Biergarten befindet sich am Fuss einer alten Schachtanlage in Herten.

51°34’22.1″N 7°08’46.6″E

Bei Pommes und Bratwurst natürlich. Und beim Original Roger. Der betreibt seinen Ganzjahresbiergarten unter dem Turm der alten, sehr beeindruckenden Schachtanlage in Herten. Weil das Wetter hundsmiserabel war, hatte Roger sein Büdchen leider zu gemacht. Doch die Lokation ist so genial und für uns ganz eindeutig eine Pflichtetappe. Der Rolls sollte endlich mal richtig angeben dürfen. Noch mehr, als er es ohnehin durch seine bloße Existenz schon tut.

Der Blick unter eine wie auch immer geartete Motorhaube hat mich noch nie besonders aus der Ruhe gebracht, aber der makellose V12 des Ghost ist schon spektakulär. A piece of art, ohne Zweifel. Kein Staubkörnchen, kein Fleck. Unter seiner riesigen Aluminiumhülle liegt er da wie die Toskana. Einfach schön!

Mehr zu den #pommesdeluxe2016

Stationen der #pommesdeluxe2016

Schreib einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder die Links zu entfernen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung des Kommentars besteht nicht.