Der Brabham BT5 war der erste Sportwagen von Jack Brabham und Ron Tauranac Fahrbericht: Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV – Unterwegs im neuen großen SUV von Mazda Kremer Racing und der Porsche Kremer CK5 von 1982 Sportprototypen von Aston Martin – nach dem großen Erfolg gab es nur noch Flops! Maserati Tipo 151 – schnell aber unzuverlässig und letzter GT von Maserati in Le Mans. Louis Zborowski: Aston Martin Retter, Eisenbahn-Liebhaber, Weltrekordler, Grand Prix-Pilot und Autobauer
AutoNatives – Online-Magazin über Oldtimer, Youngtimer & Historischen Motorsport

Oldtimer, Youngtimer, historischer Motorsport sowie ganze viel Automobilgeschichte – das ist AutoNatives.de! Mit inzwischen mehr als 1.000 Beiträgen über automobiles Kulturgut, die seit 2007 hier im Blog entstanden, sind wir heute eines der größten privaten Blogs rund um Autos, Oldtimer, Youngtimer, Motorsport und Technik.

Seit Anfang an gilt, dass unser Blog ohne fremde Inhalte auskommt. Wir schreiben alle Texte, die wir hier veröffentlichen, selbst. Denn wir haben Spaß am Auto und seiner Technik. Da gehört es zum guten Ton, selbst in die Tasten zu hauen. Deshalb können sich Agenturen sparen, uns Gastbeiträge anzubieten. Auf AutoNatives.de kommt nur, was wir selbst schreiben.

Wer Interesse hat, an AutoNatives.de, dem Online-Magazin über Oldtimer, Youngtimer & historischen Motorsport mitzuwirken, ist herzlich übrigens willkommen. Voraussetzung sind nur Lust auf Technik und die Freude am Auto. Jetzt Kontakt aufnehmen

Oldtimer, Youngtimer und historische Motorsport

Die 24 Stunden von Le Mans stehen seit Anfang an für pure Geschwindigkeit. Auf der „Ligne Droite des Hunaudières“ ging es beinahe sieben Jahrzehnte lang fast fünf Kilometer mit Vollgas geradeaus. Anfang der 1960er-Jahre fiel die Marke von 300 km/h. Kurze Zeit später war ein Tempo von 350 km/h in Le Mans ganz normal. Kein Wunder, dass in den 1980er-Jahren die Entwickler eine Geschwindigkeit von 400 km/h ins Visier nahmen. Walter Racing startete das Project 400, um die symbolische Marke zu knacken.

Während die Rallye-Weltmeisterschaft im September 1982 pausierte, fielen auf der Langstrecke sowie in der Formel 1 die Meisterschaftsentscheidungen. Porsche sicherte sich die Markenweltmeisterschaft, Keke Rosberg krönte sich zum Formel 1-Weltmeister und Bob Wollek gewann den DRM-Titel.

Unsere Auto-Tests und Fahrberichte präsentiert Ihnen:

AUTODOC für diejenigen, die sich um ihr Auto kümmern

Mit dem Mazda CX-60 bricht der japanische Autobauer Mazda in Europa zu neuen Ufern auf. Grundlage des CX-60 ist eine neuentwickelte Heckantriebsplattform mit längseingebauten Motoren. Sie debütiert in diesen Tagen mit dem bekannten 2,5-Liter großen Vierzylinder. Dessen 191 PS (141 kW) unterstützt ein 129 kW kräftiger Elektromotor. Kurz bevor die Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV in Kürze zu den Kunden rollen, konnten wir den 4,75 Meter langen SUV bereits testen. Tom Schwede auf Probefahrt im Mazda…