Die Geschichte von Talbot ist unübersichtlich. Gegründet 1903 in Großbritannien, wurde sie bereits 1919 Teil des ersten europäischen Autokonzern. Nach dessen Pleite gab es ab 1935 die Marke Talbot ein paar Jahre sowohl in Frankreich als auch in Großbritannien. Darauf hatten zunächst die Briten keine Lust. 1960 verwand dann auch der französische Teil, um 20 Jahre später ein Comeback zu feiern.

Die vollständige Geschichte von Talbot

Die Anfangsjahre …

1903Gründung der Clement Talbot Limited durch Charles Chetwynd-Talbot, den 20. Earl of Shrewsbury, 5. Earl Talbot (* 13. November 1860; † 7. Mai 1921). Das Unternehmen importiert zunächst Fahrzeuge von des französischen Autobauers Clément & Cie nach Großbritannien.
1904Die Clement Talbot Limited startet in Großbritannien mit der Montage von Fahrzeugen. Clément & Cie liefert dafür zunächst Teilesätze aus Frankreich an. Am Kühlergrill der Fahrzeuge steht Clément Talbot.
1919Darracq and Company London, zu der bereits die französische Automobiles Darracq S.A. gehört, kauft die Clement Talbot Limited.
1920Nach dem Kauf von Sunbeam durch Darracq entsteht der britisch-französische Autokonzern S. T. D. MotorsSunbeam-Talbot-Darracq, der Fahrzeuge der drei Marken Sunbeam, Talbot und Darracq anbietet. Wobei nur der Konzern nur die Marke Talbot in Frankreich und Großbritannien nutzt. In diesem Jahren heißen die Produkte Automobiles Talbot.
Geschichte von Talbot: Gründung und Übergang zu S. T. D. Motors

… aus S. T. D. Motors werden zwei Unternehmen …

1935S. T. D. Motors ist zahlungsunfähig, der Konzern lässt sich nicht als Einheit fortführen. In Großbritannien kauft die Rootes-Gruppe des ehemaligen Autoverkäufers William Rootes die Firmenbestandteile. Die Fabrik in Suresnes, den ehemaligen Stammsitz der Marke Darracq übernimmt Tony Lago. Seine Talbot-Darracq S.A. verkauft ihre Fahrzeuge fortan unter dem Namen Talbot-Lago.
1938Die Rootes Gruppe führt die bisher getrennten Marken Sunbeam und Talbot zu Sunbeam-Talbot zusammen.
1950Ein Talbot-Lago T26 gewinnt die 24 Stunden von Le Mans.
1953Die Rootes-Gruppe verzichtet auf die Nutzung der Marke Talbot. Sie verkauft ihre sportlichen Fahrzeuge nur noch unter dem Namen Sunbeam.
1959Tony Lago verkauft die Talbot-Darracq S.A. an SIMCA. Der Autobauer verzichtet auf die Nutzung des Markennamens, weil der Versuch Restbestände als SIMCA-Talbot zu verkaufen, misslingt. Die Marke Talbot geht 1960 erstmals unter.
Geschichte von Talbot: Teilung in zwei Unternehmen und Untergang

… das kurze Comeback bei PSA

1967Chrysler erwirbt die Autosparte der Rootes-Gruppe. Der US-Autobauer besitzt bereits große Teile von SIMCA. Bis 1971 entsteht Chrysler Europe, die damit alle Rechte am Markennamen Talbot erwirbt, diese jedoch nicht nutzt.
1978Das Europa-Geschäft von Chrysler schreibt tiefrote Zahlen. Dem US-Autobauer droht der Untergang. Als die US-Regierung eingreift, um das Unternehmen zu retten, muss Chrysler sein defizitäres Europe-Geschäft verkaufen. Die PSA-Gruppe der Familie Peugeot übernimmt Chrysler Europe für einen symbolischen Kaufpreis.
1980Unter der Regie von PSA verschwindet die Marke SIMCA. Stattdessen klebt jetzt der Markenname TALBOT auf den Autos.
1986Der Versuch, PSA mit drei Marken zu etablieren, schlägt fehlt. PSA stellt die Marke Talbot im Segment der Pkw ein. Nur in Großbritannien bliebt der Kleintransporter Talbot Express im Angebot. Die Verträge mit Fiat, deren Ducato PSA damals verkauft, sehen bestimmte Stückzahlen für die Marken Peugeot und Talbot vor.
1993Erst als die Verträge mit FIAT über das Joint-Venture im Bereich der Kleintransporter auslaufen, nimmt PSA die Marke Talbot auch in Großbritannien vom Markt
Geschichte von Talbot: Comeback Das Ende bei PSA

Mehr zur Geschichte der Marke Talbot gibt es in unserem Artikel Talbot – die Marke überlebte in ihrer Geschichte eine Teilung, ging unter und feierte ein Comeback, um 1986 endgültig unterzugehen!

Write A Comment

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder die Links zu entfernen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung des Kommentars besteht nicht.