Zu den Autos von Peugeot gehört der Löwe im Kühlergrill. Doch warum ist der Löwe eigentlich das Wappentier von Peugeot? Auf einem Flohmarkt fand ich eine Spur zur Antwort auf diese Frage.

Peugeot bietet seit 1891 Autos an. Damit gehören die Franzosen zu den ältesten bis heute durchgehend aktiven Autobauern. Und zweifelsfrei sind Autos die bekanntesten Produkte der französischen Marke. Denn Peugeot fertigt bis heute nicht nur Autos, sondern auch Fahrräder, Motorroller, Mahlwerke und Gewürzmühlen. Alles im Zeichen des Löwen, der ebenfalls auf eine lange Tradition zurückblicken kann. Schließlich begleitet der Löwe das Unternehmen Peugeot auch schon seit mehr als 160 Jahre.

Der Löwe auf einer Kaffeemühle von Peugeot
Schon diese Kaffemühle der Gebrüder Peugeot trägt einen Löwen. (Foto: Karla Schwede)

Alles geht zurück auf eine bereits im 18. Jahrhundert von der Familie Peugeot betriebene Ölmühle in Hérimoncourt. Zur Ölmühle gehörten bald auch eine Gerberei und eine Färberei. Offenbar wollten schon die Gründerväter des Unternehmens nicht nur auf einem Bein stehen. Parallel zu diesen Unternehmungen gründeten die Brüder Jean-Frédéric und Jean-Pierre Peugeot eine Eisengießerei. Diese gilt inzwischen als Keimzelle des gesamten Unternehmens. Peugeot sieht die Eröffnung der Eisengießerei 1810 als offizielles Gründungsjahr an.

Alles im Zeichen im Löwen!

Die Eisengießerei fertigte in ihren Anfangstagen Walzeisen, Uhrenfedern, Korsettstäbe, landwirtschaftliche Geräte und vor allem Sägeblätter. Im Laufe der Zeit folgten Rasierklingen, Bügeleisen, Fahrräder sowie Gewürz- und Kaffeemühlen. Und fast 80 Jahre nach der Gründung des Unternehmens stellte Armand Peugeot mit einem Dampfwagen 1889 das erste Auto von Peugeot auf die Räder. Erst beim zwei Jahre später konstruierten Typ 2 vertraute Peugeot auf einen von Daimler zugekauften Verbrennungsmotor.

Bereits zu dieser Zeit trugen Produkte von Peugeot ein Logo, das einen Löwen zeigt. Es entstand bereits Mitte des 19. Jahrhunderts. Denn damals weiteten immer mehr Unternehmen ihre Vertriebsgebiete aus. Die Eisenbahn und die gerade in Frankreich beliebten Dampfwagen machten es möglich, größere Lasten über längere Strecken zu transportieren. Die Dampfmaschine in den Werkstätten ließ Handwerksbetriebe und Manufakturen zu Fabriken reifen. Mit der Ausweitung des eigenen Marktes, über die eigene Region heraus, wurde es für Unternehmen wichtig, wiedererkennbar zu sein.

Am 20.11.1858 registrierte die Peugeot deshalb einen Löwen als Markenzeichen. Für den Löwen entschieden sich die Inhaber, weil sie der Rachen eines Löwen an die Zähne eines Sägeblatts, damals das mit Abstand wichtigste Produkt der Firma Peugeot, erinnerte.

Write A Comment

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder die Links zu entfernen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung des Kommentars besteht nicht.