Fotos Historischer Motorsport

Fotos der Masters Racing Legends

Historische Formel 1 der Baujahre 1966 bis 1985 beim AvD Oldtimer-Grand-Prix 2022

Auswahl unser Fotos der Masters Racing Legends beim AvD Oldtimer Grand Prix 2022. Bei den Masters Racing Legends treten historische Formel 1 der Baujahre 1966 bis 1985 an. Alle historischen Formel 1-Boliden der Masters Racing Legende treibt zurzeit der Ford Cosworth V8 an. Die Chassis stammen von Lotus (fünf Fahrzeuge im Feld), McLaren (drei), Arrows (zwei), Williams, March, Theodore und De Tomaso (je eins).

Fotos Masters Racing Legends:

Unser Favorit im Feld der Masters Racing Legends?

Die Szene der historischen Formel 1 hat sich in den letzten Jahren verändert, das wurde auch beim AvD Oldtimer-Grand-Prix deutlich. Die Fahrzeuge sind inzwischen jünger als noch vor einigen Jahren. Ein Großteil der Starter tritt inzwischen mit Fahrzeugen aus der Wing-Car-Ära der späten 1970er- und frühen 1980er-Jahren an. Die frühen 1970er-Jahre, die bis vor einiger Zeit noch den Großteil des Felds stellten, sind fast gar nicht mehr im Feld der Masters Racing Legends vertreten. Unter den Fotos der Masters Racing Legends ist daher mit dem De Tomaso 505 nur noch ein Fahrzeug aus der ersten Hälfte der 1970er-Jahre vertreten.

De Tomaso 505 von Frank Williams Racing Cars

Foto des De Tomaso 505 beim AvD Oldtimer-Grand-Prix 2022 im Feld Masters Racing Legends
Paul Grant im De Tomaso 505 beim AvD Oldtimer-Grand-Prix 2022 (Foto: Tom Schwede)

Das erste Formel 1-Team von Frank Williams trat 1970 exklusiv mit dem von Gian Paolo Dallara entworfenen Rennwagen in der Automobil-Weltmeisterschaft an. Der Rennwagen litt unter Übergewicht. Weshalb Pilot Piers Courage den Rennwagen oft scherzhaft als „Tomato“ bezeichnete. Um so tragischer, dass der Brite im Cockpit seines De Tomaso 505 beim Große Preis der Niederlande starb. Nach diesem Unfall vertraute Frank Williams das Cockpit des Rennwagens zunächst Brian Redman und anschließend Tim Schenken an. Alle drei Piloten beendeten mit dem De Tomaso 505 kein Rennen. Alessandro de Tomaso gab im Anschluß daher seine Formel-1-Ambitionen daraufhin endgültig auf.


Infos zum Titelbild dieses Beitrags:
Marco Werner im Lotus 87B beim AvD Oldtimer-Grand-Prix 2022

Foto: Tom Schwede – AutoNatives.de

AutoNatives.de ist auch bei Facebook. Wir freuen uns über ein Like.







Themen in diesem Artikel:

Write A Comment