Auto-Erinnerungen

Das Ende einer Legende – Produktionende des Golf I

Der VW Golf gab einer ganzen Generation ihrem Namen. Und Volkswagen hat inzwischen die sechste Version des Klassikers im Programm. Doch auch der Golf I wurde bisher in den Weiten des Konzerns noch gebaut. In Südafrika endet jetzt die Produktion des dort als Citi Golf angebotenen fabrikneuen Youngtimers.

Seit 1978 wird der Golf der ersten Generation in Südafrika gefertigt. 1984 stellte man die Produktion am Kap bereits einmal ein. Doch da sich der als Nachfolger produzierte Golf II in Südafrika wegen des höheren Preises schlechter als erwartet verkaufte, nahm man auch die erste Generation als Citi Golf wieder in das Programm auf. In den nächsten Jahren wurde der Klassiker fast liebevoll weiterentwickelt.

Design-Mix als Klassenschlager

Volkswagen Südafrika hat den Citi Golf – soweit möglich – modernisiert und an den Zeitgeist angepasst. Äußerlich entstand so im Laufe der Zeit ein bunter Mix aus Golf I-, Golf I Cabrio- und Golf II-Elementen. Dazu gab es irgendwann sogar mit einer Sicke in der C-Säule ein individuelles Designelement, das man von den anderen Versionen des Golf I nicht kennt. Im Innenraum nutzte Volkswagen lange Zeit Elemente der dritten Golf- und Polo-Generation. 2003 zogen dann der Armaturenträger vom Škoda Fabia I und das Lenkrad vom VW Lupo in den Citi Golf ein.

Mit einer günstigen Preisgestaltung blieb der Citi Golf bis heute ein beliebtes Einsteigerfahrzeug. In Südafrika wird die Basismotorisierung, die mit 55 kW (75 PS) aus 1,4 Liter Hubraum durchaus ansprechend motorisiert ist, zu einem Preis von 7500€ angeboten. Und selbst das 100 PS starke Spitzenmodell, das von einem 1,6 Liter-Motor angetrieben wird, ist für gut 10.000€ verfügbar.

Das Konzept überzeugte, denn noch 2005 lagen die Neuzulassungen des Citi Golf in Südafrika rund 3,5 mal so hoch wie die des ebenfalls angebotenen, aber weitaus teureren Golf V. Doch inzwischen haben sich auch auf einem Markt wie Südafrika die Bedürfnisse und Ansprüche der Kunden verändert. Der Citi Golf wurde zuletzt zunehmend kritisiert, weil er sicherheitstechnisch nicht mit moderneren Kleinwagen mithalten kann.

Das Ende der Produktion

Volkswagen Südafrika gab daher vor wenigen Tagen bekannt, dass die Produktion eingestellt wird. Mit einem in einer limitierten Auflage angebotenen Citi Mk1 1.6i verabschiedet sich der Golf I in diesen Tagen nach 35 Jahren aus der Produktion.

Fans in Europa bleibt der Zugang zum Citi Golf leider verwehrt. Denn der ausschließlich als Rechtslenker produzierte Citi Golf erfüllt nur die Abgasnorm EU2. Damit ist eine Zulassung als Neufahrzeug in der EU nicht möglich. In Europa gilt seit dem 1. Januar 2005 EU4 als Mindeststandard.

Was meinen Sie dazu?

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder die Links zu entfernen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung des Kommentars besteht nicht.