Während einige Blogger – aus dem Auto-Bereich, aber auch aus dem Reise-Sektor – gerade beim aktuellen Blogger Roadtrip mit der Unterstützung von Mercedes-Benz von Los Angeles über Las Vegas, Amarillo, Springfield, Chicago bis nach Detroit fahren werden, halten wir in der Heimat die Stellung. Und wagen ebenfalls einen Blick auf Mercedes-Benz. Denn als Oldtimer-Blog erfreuen uns die Zahlen, die gestern zum Mercedes-Benz Museum veröffentlicht wurden.

Die automobile Museums-Landschaft hat sich im zurückliegenden Jahrzehnt in Deutschland verändert. Nach der Eröffnung der Autostadt in Wolfsburg (2000), die mit dem Zeithaus die Geschichte des Automobils erlebbar macht, haben auch Mercedes-Benz (2006), Porsche (2008) und BMW (2008) ihre Museen neu gebaut oder zumindest umfassend renoviert. Offensichtlich mit Erfolg. Oldtimer und die Geschichte der Autohersteller faszinieren offensichtlich das Publikum. Mercedes-Benz gab jetzt bekannt, dass die Zahl der Besucher im abgelaufenen Jahr nochmals gesteigert werden konnte. 722.000 Gäste haben 2012 das Museum in Stuttgart besucht. Als Besuchermagnet erwiesen sich besonders die Sonderausstellung „Zeitlos – 60 Jahre Mercedes-Benz SL“ sowie der sog. Museumssommer mit seinen zahlreichen Veranstaltungen im Museum.

In den sechseinhalb Jahren seit seiner Eröffnung zog das neue Mercedes-Benz Museum inzwischen rund 4,9 Millionen Besucher an. Rund 35% der Besucher, so hat das Mercedes-Benz Museum ermittelt, kommen aus dem Ausland. 2011 lag dieser Anteil noch bei 27%. Mit diesen Zahlen ist das Mercedes-Benz Museum längst eine feste Größe in der deutschen Museumslandschaft. Da, wie die Daimler AG in diesen Tagen stolz berichtet, ihr Mercedes-Benz Museum in einer internationalen Umfrage der Deutschen Zentrale für Tourismus als einziges Automobilmuseum in die Top 50 der deutschen Sehenswürdigkeiten gewählt wurde, zieht das Museum inzwischen Besucher aus aller Welt. 2012 hat man Besucher aus 171 Ländern gezählt.

Neben der Sonderausstellung „Zeitlos – 60 Jahre Mercedes-Benz SL“, in der das Museum erstmals die komplette SL-Baureihe aus sechs Jahrzehnten vereint in einem Raum zeigte und die 200.000 Besucher anzog, überraschte auch der Zuspruch für die Ausstellung „Mille Miglia – Leidenschaft und Rivalität„. In drei Monaten blickten weitere 140.000 Besucher auf das italienische 1000-Meilen-Straßenrennen zurück. Im Rahmen dieser Ausstellung präsentierte das Mercedes-Benz Museum übrigens neben markeneigenen Rennfahrzeugen erstmals auch Modelle von Wettbewerbern in seinen Ausstellungsräumen.

Ausstellungs- und Veranstaltungshöhepunkte 2013

Das angelaufene Jahr wird im Zeichen der S-Klasse stehen. Das Mercedes-Benz Museum wird die Markteinführung der neuen S-Klasse im Sommer (4. Juni bis 22. September 2013) mit einer Sonderausstellung zur S-Klasse begleiten. Dabei wird man dokumentierte, wie sich das Spitzenmodell des Hauses im Laufe der Jahre an die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden angepasst hat.

Das Mercedes-Benz Museum ist auch 2013 täglich von Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Anmeldung, Reservierung und aktuelle Informationen zum Museum gibt es unter http://www.mercedes-benz-classic.com/museum oder per Telefon unter 07 11/17 30 000. Mehr zum Blogger Roadtrip mit Mercedes-Benz findet ihr – um hier mal eine Auswahl zu nennen – u.a bei Heike, Björn oder Teymor sowie mit dem Hashtag #mbrt13 bei Facebook oder Twitter.

Write A Comment

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder die Links zu entfernen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung des Kommentars besteht nicht.